Haarmilch – die Verwöhnpflege für trockene Haare

Das häufigste Haarproblem stellen trockene Haare dar. Gerade Frauen mit langen Haaren kennen das Problem, von spröden und glanzlosen Haaren. Im schlimmsten Fall entsteht dann als Folge der Austrocknung noch der gefürchtete Haarspliss. Doch was kann man gegen trockene Haare unternehmen? Welche Pflegeprodukte sollten bei trockenen Haaren zum Einsatz kommen?

Shampoo, Spülung und Co bei trockenen Haaren

Wer über trockene Haare klagt, der sollte zwar seine Haarpflegeprodukte mal ganz genau unter die Lupe nehmen, aber häufig liegt der sogenannte „Hase im Pfeffer“ bei unseren Stylingewohnheiten. Häufig geht man bei trockenen Haaren davon aus, dass unsere Kopfhaut zu wenig Talg produziert. Das mag zwar in einigen Fällen stimmen, aber eben nicht immer. Trockene Haare sind meist eine Folge von unserer schlechten Haarpflege. Zu heißes Föhnen, eine Übermäßige Anwendung des Glätteisens oder auch ein zu häufiges Colorieren der Haare – all dies strapaziert unsere Haare. Die Haarstruktur wird durch diese Pflegefehler beschädigt und kann daher auch schlechter Feuchtigkeit speichern. Und je weniger Feuchtigkeit gespeichert werden kann, um so spröder werden unsere Haare.

Ändern Sie daher ihre Pflegegewohnheiten. Colorieren Sie die Haare nicht übermäßig. Verwenden Sie beim Einsatz des Föhns oder des Glätteisens ein Hitzeschutzspray. Und auch das Shampoo sollte auf den Prüfstand. Der Unterschied zwischen einem „normalen“ und einem Shampoo für trockenes Haar sind die enthaltenen Substanzen. Bei Haarpflegeprodukten für trockene Haare ist ein hoher Anteil an pflegenden Substanzen zu verzeichnen. Bei diesen Substanzen handelt es sich meist um Wachse, Öle oder auch Urea. Kurzum: feuchtigkeitsbindende Pflegestoffe. Auch die Haarspülung sollte für trockene Haare ausgelegt sein und über genau diese feuchtigkeitsbindenden Pflegestoffe verfügen. Die Spülung bitte nach jeder Haarwäsche anwenden. Und mindestens einmal pro Woche sollte man ausreichend Zeit für eine feuchtigkeitsspendende Haarkur einplanen.

Der Geheimtipp bei trockenen Haaren – die Haarmilch

Haarmilch – mein absoluter Geheimtipp bei trockenen Haaren. Die Anwendung ist sehr einfach. Durch die deutlich flüssigere Konsistenz der Haarmilch kann man das Pflegeprodukt viel besser im Haar verteilen. Es gibt mittlerweile viele Haarmilch-Produkte. Aus Zeitgründen nutze ich gern Haarmilch-Produkte, welche man einfach nach der Anwendung im Haar belassen kann. So schützt man die Haare bis zur nächsten Haarwäsche auch gleich vor Schmutz, Staub und anderen Umwelteinflüssen. Gleichzeitig verleiht die Haarmilch den Haaren auch einen schönen Glanz, wenn man diese im Haar lässt.

30

09 2015

Comments are closed.