Haarwachs – ein echter Alleskönner

Freche Kurzhaarschnitte sind mittlerweile wieder total in. Kurze Haare sind nicht nur praktisch, sondern auch sehr wandlungsfähig. Voraussetzung sind die richtigen Stylingmittel. Eines der wichtigsten Styling-Mittel für einen frechen und modischen Kurzhaarschnitt ist das Haarwachs. Mit Hilfe von Haarwachs kann man seine Haare unterschiedlich stylen. Ob nun als Struppellock oder als eleganten Abendlook – mit Haarwachs können Sie innerhalb kürzester Zeit ihren Wunschlook erreichen.

Ebenso schön ist auch die Anwendung von Haarwachs bei Frisuren mit Strähnchen. Hier kann man mit einigen Handgriffen ganz gezielt durch das Haarwachs die Strähnchen betonen und dem Haar optisch mehr Lebendigkeit verleihen. Wer es gern auffällig mag, der sollten sich im Handel nach Haarwachsprodukten umsehen, die mit kleinen Glitterpartikeln angereichert sind. Auch gibt es schon eingefärbtes Haarwachs in den verrücktesten Farben. Wer nicht nur seine Haare stylen möchte, sondern auch noch möchte, dass die Haare gut riechen – der kann zu Haarwachs ind verschiedenen Duftnoten greifen. Ob nun Haarwachs mit Vanille-, Kokosnuss- oder Vanilledüften – die Auswahl ist groß und Sie finden bestimmt den richtigen Duft für sich und Ihr Haar.

Allerdings gibt es auch einige Regeln, die bei der Verwendung von Haarwachs beachten sollten. So reicht zum Styling der Frisur ein hasenussgroßer Klecks völlig aus. Wenn Sie zuviel Haarwachs nehmen werden ihre Haare unnötig beschwert und der Versuch die Frisur ordentlich zu stylen wird fehlschlagen. Oftmals hat man auch den Eindruck die Haare sehen fettig aus. Das ist dann das untrügliche Zeichen, dass Sie zuviel Haarwachs genommen haben.

Wie gesagt, ein haselnussgroßer Klecks reicht völlig aus. Dieser Klecks Haarwachs wird nun in den Händen gut verrieben und gleichmäßig im Haar oder in den gewünschten Haarpartien verteilt. So können Sie ihrem Haar zusätzliches Volumen und Halt für die Frisur verleihen. Ihre Haare bleiben geschmeidig und weich und haben trotzdem den nötigen Stand.

09

05 2012

Comments are closed.