Haarwasser für kräftige und schöne Haare

Gesunde, kräftige und glänzende Haare – das ist der Traum vieler Frauen. Doch leider sind nicht alle Frauen damit gesegnet. Oftmals versuchen Frauen dann alles mögliche um die Haare zu pflegen. Doch die Ursprünge für gesunde Haare liegen ganz wo anders. Welche Ursprünge ich meine? Die Kopfhaut natürlich. Oft wird diese nämlich bei der Haarpflege vernachlässigt. Dabei entscheidet unsere Kopfhaut wie unsere Haare sind.

Wer unter fettigen Haaren leidet, der hat in den meisten Fällen eine erhöhte Talgproduktion. Die Kopfhaut produziert mehr Talg bei „normalen“ Haaren und lässt die Haare fettig und strähnig aussehen. Bei Schuppen ist es genau umgekehrt. Die Kopfhaut bildet viel zu wenig Talg. Das Ergebnis Hautschuppen die sich ablösen und mehr als unansehnlich sind. Mit der richtigen Pflege der Kopfhaut kann man also von vornherein Haarproblemen vorbeugen. Doch wie geht die richtige Pflege der Kopfhaut?

Für die bessere Durchblutung der Kopfhaut sollte man öfters mal eine Massage einplanen. Die Haare erhalten durch durch die bessere Durchblutung eine wesentlich bessere Nährstoffversorgung. So können die Haare besser und kräftiger wachsen. Doch auch Haarwasser kann zur Pflege der Kopfhaut beitragen. Direkt nach dem Waschen der Haare wird das Haarwasser aufgetragen. Da Haarwasser sehr flüssig ist, trägt man es am besten unter der Dusche auf. Das Haar wird vorher gescheitelt. Ist das Haarwasser auf der Kopfhaut aufgetragen, so sollte man es kräftig ein massieren. Haarwasser gibt es in verschiedenen Arten beziehungsweise Geruchsnoten. Ob nun mit Rosmarien- oder Rosenextrakten – die belebende Wirkung auf die Kopfhaut ist die gleiche. Mein Favorit ist übrigens Birkenwasser.

30

11 2013

Comments are closed.