Spröde Lippen müssen nicht sein

Zugegeben der Winter hat auch seine schönen Seiten. Lange gemütliche Spaziergänge im Schnee, Rodeln oder Ski laufen und am Abend schön vor dem knisternden Kamin. Das sind zweifelsfrei die angenehmen Seiten der Jahreszeit. Aber wenn ich dann mal in den Spiegel sehe und mein Blick fällt auf meine Lippen, dann vergesse ich die schönen Seiten der kalten Jahreszeit. Gerade im Winter werden meine Lippen spröde und wirken rau und eingerissen. Doch warum ist dies nur im Winter so? Und was kann man dagegen unternehmen?

Damit unsere Haut bei kalten Temperaturen vor dem Austrocken geschützt wird, gibt unsere Haut über die Talgdrüsen Fett ab. Jedoch haben unsere Lippen keine Talgdrüsen und somit auch keinen natürlichen Schutz wie unsere Haut. Zum anderen ist im Winter oft ein Mangel an Vitaminen der Grund für spröde Lippen. Wer unter spröden Lippen und eingerissenen Mundwinkeln leidet, der hat auch häufig eine mangelhafte Versorgung mit dem Vitamin B2. Abhilfe schaffen hier Lebensmittel, welche besonders reich an dem Vitamin sind. So sollten gerade im Winter Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Gemüse wie Brokkoli oder Avocados auf dem Speiseplan stehen. Wer spröde Lippen hat, der weiß aus eigener Erfahrung, dass man immer wieder die Lippen mit der Zunge anfeuchtet. Das sorgt zwar für eine kurzzeitige Entspannung, ist aber im Grunde genommen eine sehr schlechte Angewohnheit. Denn wer seine Lippen anfeuchtet, der entzieht den Lippen noch mehr Flüssigkeit. Klingt paradox? Nein, eigentlich nicht. Denn der Speichel verdunstet und zieht so noch mehr Flüssigkeit aus den Lippen. Die Folge: die Lippen werden auf lange Sicht gesehen immer trockener.

Hilfe für spröde Lippen

Die einfachste und schnellste Hilfe für spröde Lippen sind Pflegestifte. In den Pflegestiften sind wichtige Pflegestoffe für die Lippen enthalten, die dem Austrocknen entgegenwirken. Die Auswahl an solchen Produkten ist groß. Von ganz einfachen matten bis hin zu glänzenden Pflegestifen – hier bekommt jeder seinen Pflegestift. Allerdings sollte man bei rissigen Lippen erstmal auf farbstoffhaltige und parfümierte Stifte verzichten. Ganz neu sind auch die sogenannten Lippbutter. Auch hier kann man von jedem Hersteller mittlerweile unterschiedliche Produkte erwerben. Wer es natürlich mag, der ist mit Honig ganz gut beraten. Die schnellste Hilfe für rissige Lippen: über Nacht einfach eine Schicht Honig auf die Lippen auftragen. Der restliche Honig, welcher nicht eingezogen ist, kann ganz einfach am Morgen abgeleckt werden. Der Honig macht die Lippen wieder geschmeidig und das auf einem ganz natürlichen Weg.

31

03 2015

Comments are closed.