Posts Tagged ‘Haarspray’

Für mehr Volumen im Haar

Am Morgen sind unsere Haare nach dem Styling noch voluminös. Aber über den Tag verteilt, fällt unsere Haarpracht mitunter zusammen wie ein Kartenhaus. Kennen Sie das auch? Dann sollten Sie einfach auf die richtige Basisarbeit achten, denn damit ist voluminöses Haar kein Wunschtraum mehr.

Shampoo und Spülung richtig anwenden

Unterliegen Sie nicht dem Irrglauben Shampoo ist gleich Shampoo. Wenn das so ist, sollten Sie schnell umdenken. Das richtige Shampoo bildet die Grundlage für jedes Styling. So auch für mehr Volumen. Volumenshampoos umhüllen unsere Haare und vergrößern so optisch das eigene Haarvolumen. Und bei der Spülung ist es ebenso. Wer dauerhaft mehr Volumen im Haar haben möchte, der sollte auch hier zu entsprechenden Produkten greifen.

Haarspray und Schaumfestiger richtig anwenden

Auch Stylingprodukte sollten richtig angewendet werden, damit das Haar mehr Volumen erhält. Dabei ist die genaue Platzierung wichtig. Schaumfestiger sollte für einen besseren Stand der Haare immer am Haaransatz aufgetragen werden. Im nassen Haar lässt sich der Schaumfestiger am besten mit einem grobzinkigen Kamm bis in die Hälfte der Haare verteilen. Ja, nur bis in die Hälfte der Haare. Der Schaumfestiger braucht nicht bis in die Haarspitzen verteilt werden, damit mehr Volumen entsteht. Im Gegenteil, es kann sogar sein, dass das Haar durch den Schaumfestiger in den Spitzen noch heruntergezogen wird und somit platt daherkommt. Wer zum Abschluß Haarspray nutzen will, der sollte auf den richtigen Abstand achten. Sprüht man das Haarspray mit einem zu geringen Abstand auf die Haare, kann dieser verklumpen. Besser ist eine Armlänge Abstand, damit der Nebel des Haarsprays gleichmäßig auf die Haare fällt. So verklebt garantiert nix und die Haare erhalten mehr Standhaftigkeit.

Weitere nützliche Utensilien

Neben den richtigen Stylingprodukten und dem richtigen Umgang mit diesen spielen aber auch noch andere nützliche Utensilien eine wichtige Rolle für mehr Volumen. Die Rede ist natürlich hier von Rundbürste, Wickler und der richtigen Föhntechnik. Mit der Rundbürste kann man direkt vom Ansatz her schon sehr schön mehr Volumen in die Haare zaubern. Wer etwas mehr Zeit hat, der kann dies auch mit Wicklern erreichen. Und auch die richtige Föhntechnik ist entscheidend. Denn wer die Haare auf einer kalten Stufe föhnt, der hat länger Freude an dem geföhnten Volumen.

13

11 2015

Sorgen Sie für mehr Volumen im Haar

Volles, kräftiges Haar muss nicht mehr nur ein Traum bleiben. Mit ein paar Tricks und Tipps kann jede Frau kräftiges und voluminöses Haar haben. Den Traum von voluminösen Haaren kann man sich bereits mit der richtigen Schnitttechnik erfüllen. Den der richtige Haarschnitt macht einen deutlichen Unterschied, der eben den Haaren zu mehr Volumen verhilft. Gerade Stufenschnitte, aber auch weich fallende Fransenschnitte, sind empfehlenswerte Schnitttechniken. Damit gerade lange Haare keinen Spliss an den Spitzen zeigen, sollten die Haare regelmäßig nachgeschnitten werden.

Auch auf die richtige Pflege und Auswahl der Stylingprodukte kommt es an. Anstatt herkömmlichen Shampoo sollte man zu sogenannten Aufbau-Shampoos greifen. Solche Aufbau-Shampoos stärken gezielt die Schwachstellen im Haar bauen so das Haar aus der Tiefe der Substanz auf. Zudem wird gleichzeitig der Haarbruch durch die Anwendung deutlich verringert. Aber achten Sie auf die Menge des Shampoos. Das Sprichwort “viel hilft viel” findet hier keine Verwendung. Denn je mehr Shampoo, Spülung oder auch Haarkuren wir verwenden, desto mehr beschweren wir das Haar. Es reicht bei der Anwendung des Shampoos und der Spülung einen wallnussgroßen Klecks zu benutzen. Eine Haarkur sollte nicht bei jedem Haarewaschen angewendet werden. Es reicht einmal in der Woche.

Auch mit dem Föhn kann man dem Haar mehr Volumen geben. Bevor das Haar geföhnt wird, geben Sie etwas Schaumfestiger in den Haaransatz. Um mehr Volumen zu erreichen, legen sie die Haare um eine Skelettbürste und halten die Haare senkrecht vom Kopf weg und föhnen diese. Dann können Sie die Haare bis in die Spitzen fertig föhnen. Natürlich gibt es auch entsprechende Stylingprodukte, die dem Haar mehr Volumen geben können. Hier gibt es Sprays mit dem sogenannten “Push up” Effekt. Aber auch das Trockenshampoo sollte hier erwähnt werden, da es nach der Anwendung den Haaren zusätzlichen Stand gibt. Wer zu Haarspray greifen möchte, der sollte beachten, dass die einzelnen zu fixierenden Haarsträhnen von unten angesprüht werden sollten. Niemals das Haarspray von oben auftragen, wenn Sie mehr Volumen erzeugen wollen.

31

07 2014

Haarspray richtig anwenden

Wir alle kennen es und wir alle haben es Badezimmerschrank. Kein anderes Haarstylingprodukt wird wohl so häufig verwendet wie Haarspray. Gerade Frauen mit feinen Haaren greifen oft und gern zum Haarspray, sei es um die Frisur zu fixieren oder um der Frisur mehr Volumen zu geben.

Wer heutzutage Haarspray kaufen will, der sieht sich einer großen Auswahl an Produkten entgegen. Ob für lockiges, coloriertes oder trockenes Haar – es gibt viele Auswahlmöglichkeiten. Für geruchsempfindliche Menschen, gibt es sogar parfümfreie Haarsprays. Doch es nicht nur wichtig das richtige Haarspray für seine Haare zu wählen, sondern ein anderes Kaufkriterium ist auch wofür man das Haarspray verwenden möchte.
Sollen sich die Haare auch nach dem Auftragen des Haarsprays natürlich bewegen, dann ist ein Haarspray mit „leichten Halt“ das geeignete Produkt. An windigen Tagen und wenn die Frisur viel Aktivitäten Stand halten soll, dann ist ein Haarspray mit „starken Halt“ bevorzugt zu nehmen. Haarsprays mit „ultra starkem Halt“ eignen sich besonders für aufwändig gestylte Frisuren. Und dann gibt es ja auch noch Haarlack. Dieser eignet sich zum fixieren von einzelne Partien der Frisur oder für Kurzhaarfrisuren.

Doch wie benutzt man Haarspray richtig? Wichtig ist der richtige Abstand. Es sollten immer mindestens 30 Zentimeter Abstand zwischen den Haaren und der Flasche sein. Vor der Benutzung sollten Sie immer darauf achten, das der Sprühkopf nicht verklebt ist. Denn sonst kommt das Haarspray nicht als feiner Nebel sondern als klebriger Strahl aus der Flasche. Wer empfindliche Kopfhaut hat, der sollte zu einem Haarspray ohne Alkohol greifen und darauf achten, dass dieses nur in die Längen und nicht auf die Kopfhaut gesprüht wird.

30

04 2014