Posts Tagged ‘selbstgemachte Gesichtsmaske’

Selbstgemachte Gesichtsmasken

Wer sich und seinem Gesicht schnell eine Extraportion Pflege verabreichen will, für den sich Gesichtsmasken der ideale Beauty-Helfer. Egal ob gegen die ersten Falten, zur Erfrischung oder um unreine Haut zu bekämpfen – die Gesichtsmaske ist hierfür der ideale Tipp. Nun sind die Regale in den Drogerien voll von Gesichtsmasken. Was aber wenn wir nach Ladenschluss eine Maske auflegen wollen? Aus diesem Grund hier nun ein paar Masken, welche man ganz einfach zu Hause selber machen kann.

Gesichtsmaske mit dem Frische-kick für die Haut

Für diese Maske brauchen wir eine Avocado sowie eine reife Papaya. Beide Früchte werden zunächst püriert. Danach geben wir ein Eigelb, eine Teelöffel Honig und einen Schuss Olivenöl hinzu. Alles gut durch mixen und schon ist die selbstgemachte Gesichtsmaske fertig und kann aufgetragen werden. Nach circa 15 Minuten wird die Maske mit einem Papiertuch vom Gesicht abgenommen und die Reste mit lauwarmen Wasser abgespült. Da die Papaya das Enzym Papain enthält, werden abgestorbene Hautzellen durch die Maske ganz einfach entfernt. Zusätzlich zu diesem, fast schon Peeling-Effekt, sorgt das Enzym dafür, dass die Haut nach der Anwendung straffer und glatter wird.

Gesichtsmaske gegen die ersten Fältchen

Karotten sind nicht nur lecker. Sie sind auch reich an dem Vitamin E und dem Provitamin A. Beide bieten aufgrund der antioxidativen Wirkung einen Schutz vor einer vorzeitigen Alterung der Haut. Raspeln Sie die zwei Karotten klein und dünsten sie diese bis sie weich sind. Nun gut pürieren und einen Esslöffel Honig sowie einen Esslöffel Olivenöl hinzugeben. Auch diese Maske wird wieder für circa 15 Minuten auf dem Gesicht aufgetragen. Mit einem Tuch die Reste abnehmen und anschließend mit lauwarmen Wasser das Gesicht abwaschen.

Sie sehen Gesichtsmasken kann man auch ganz einfach zu Hause machen.

30

04 2016

Gesichtsmasken mal selbstgemacht

Selbstgemachte Sachen sind IN. Egal ob man nun die eigenen Möbel aus Paletten baut oder die Fotos mit eigen gestalteten Fotorahmen verziert. IN ist wer etwas selber macht. Und so wundert es nicht, dass auch im Bereich der Körper- und Gesichtspflege dieser Trend angekommen ist. Mir kommt das ganz gelegen, denn ich probiere gern mal neue Dinge aus. Und so wirklich neu ist das Thema auch nicht für mich, da ich gern mal meine eigenen Pflegeprodukte „herstelle“ . Für alle, die wie ich gern mal ihre eigenen Pflegeprodukte herstellen möchten, kommen hier meine 2 Lieblingsrezepte für selbstgemachte Gesichtsmasken.

Eine selbstgemachte Gesichtsmaske für trockene Haut

Diese Gesichtsmaske ist hervorragend geeignet für trockene und fahle Haut. Und die Zutaten finden sich auch in jedem Haushalt. Also kann die Gesichtsmaske auch ganz schnell mal angerührt werden. Alles was man braucht, ist Kakaopulver, Sahne, Hafermehl und flüssigen Honig. Zunächst nimmt gibt man drei Esslöffel Sahne und zwei Esslöffel Hafermehl in eine Schüssel. Dann füllt man den Honig in eine Tasse, bis diese viertel voll ist. Das gibt man dann ebenfalls in die Schüssel. Und zum Schluss wird noch eine dreiviertel Tasse Kakaopulver hinzugegeben. Alle Zutaten in der Schüssel schön verrühren damit ein cremiger Brei entsteht. Ist das Gesicht gereinigt, also Make-up runter usw, kann man die selbstgemachte Gesichtsmaske auftragen. Nun heißt es zurücklehnen und entspannen, denn die Maske sollte für mindestens eine viertel Stunde auf dem Gesicht bleiben. Ist die Zeit um, dann kann die Maske mit einem Tempo entfernt werden. Die letzten Reste werden dann mit Hilfe von lauwarmen Wasser abgewaschen. Diese Maske ist ideal um der Haut verloren gegangene Feuchtigkeit zurück zugeben.

Für die zweite Gesichtsmaske benötigen wir Karotten. Interessiert? Dann lesen Sie einfach bei Teil 2 der selbstgemachten Gesichtsmasken weiter.

31

07 2015

Verwöhnen Sie Ihr Gesicht mit einer selbstgemachten Gesichtsmaske

Unten den ganzen Beauty-Produkten gelten Gesichtsmasken als DIE schnellen Beauty-Helfer. Wer merkt, dass seine Haut matt und müde aussieht, der braucht dank einer Gesichtsmaske nur wenige Minuten um diese Schönheitsmakel zu beheben. Am schnellsten geht es natürlich, wenn man zu einer fertigen Maske greift. Egal für welches Hautproblem – die richtige Maske ist hier garantiert vorhanden.

Was aber wenn man nach Ladenschluss eine Maske auftragen möchte. Ein Blick in die Küche kann hier Abhilfe schaffen. Nachfolgend mal ein paar einfache Rezepte, die schnell gehen und in ihrer Wirksamkeit den Drogerieprodukten wirklich in nichts nachstehen.

Wer Bananen zu Hause hat, der kann sich ganz schnell eine Gesichtsmaske zaubern. Bananen sind aufgrund des Zinkgehaltes nämlich nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch für die Haut sehr gut. Auch die in den Bananen enthaltenen Vitamin A, E und B gelten als Schönmacher für unsere Haut. Alles was Sie für diese Gesichtsmaske brauchen, ist eine Banane, zwei Esslöffel Sahne, ein Esslöffel Honig, 1 Esslöffel Hafermehl und etwas Wasser. Im ersten Schritt zerkleinert man die Banane mit Hilfe einer Gabel. Alles gut zu einem Brei verarbeiten und dann die bereits angegebene Mengen an Honig, Hafermehl und Sahne hinzugeben. Dies alles wird zu einem dickflüssigen Brei verrührt. Wem die angerührte Masse nun zu fest erscheint, der kann mit Hilfe des Wasser die homogene Masse wieder etwas verflüssigen. Die Maske sollte aber auch nicht zu flüssig sein, damit sie auch optimal auf dem Gesicht hält. Vor dem Auftragen der Maske sollte man das Gesicht reinigen. Nun alles auftragen und nach einer Einwirkzeit von einer viertel Stunde die Maske mit einem feuchten Waschlappen abwaschen.

Aber nicht nur die Banane eignet sich für eine wohltuende Gesichtsmaske. Auch Kakaopulver eignet sich hervorragend, gerade wenn man unter einer trockenen Gesichtshaut leidet. Um sich eine Gesichtsmaske mit Kakao herzustellen, benötigt man eine 1/3 Tasse Kakaopulter, ein viertel Tasse Honig, zwei Esslöffel Hafermehl und drei Esslöffel Sahne. Auch hier werden wieder alle angegebenen Mengen zu einem cremigen Brei verarbeitet. Alles gut auftragen und für eine viertel Stunde auf dem Gesicht belassen. Die Reste der Maske können dann mit einem Papiertuch aufgenommen werden. Alles gut mit Wasser danach abwaschen und schon wirkt das Gesicht wieder frischer und hat mehr Feuchtigkeit.

10

02 2015