Posts Tagged ‘Sommer’

So bleibt die Bräune auch noch nach dem Sommer

Wir alle freuen uns das ganze Jahr über auf die heiß begehrte Urlaubsbräune. Ein sommerlicher Teint wirkt direkt frischer und lässt einen entspannter erscheinen.

Doch meist verblasst die Bräune viel zu schnell. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Haut regelmäßig erneuert und die Bräune mit jedem Mal ein bisschen mehr verblasst. Um die Erinnerung an den Sommer länger zu erhalten, gibt es jedoch einige Tricks.

Feuchtigkeit ist das A und O

Die Pflege beginnt bereits mit dem ersten Sonnenbad. Die perfekte Ausgangssituation für das Sonnenbaden ist eine ebenmäßige glatte Haut. Diese erlangt man durch regelmäßige Peelings. Es ist wichtig, die Haut mit viel Feuchtigkeit zu versorgen, dies unterstützt eine anhaltende Bräune, da trockene Haut erwiesener Maßen Hautzellen schneller abstößt.

Chlorwasser und alkoholhaltige Pflegeprodukte führen auch dazu, dass die Haut austrocknet. Wer sich lange an seinem Urlaubsteint erfreuen möchte, sollte außerdem auf allzu heißes Duschen verzichten.

Während des Sonnenbadens ist der Schutz der Haut besonders wichtig, da Sonnenbrand im nachhinein zwar zuerst meist brauner wirkt, die Hautzellen durch den Sonnenbrand allerdings geschädigt werden, wodurch sich die Haut noch schneller erneuert.

Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, bietet der Markt uns zahlreiche Produkte, hierunter auch spezielle After-Sund Produkte. Man muss allerdings nicht unbedingt auf diese industriellen Produkte zurückgreifen. Masken und Packungen, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, kann man auch ganz einfach Zuhause aus Quark, Sahne und Eigelb oder Honig

zubereiten.

Schönheit kommt von Innen

Äußere Pflege ist nicht das einzige, was man machen kann. Eine gesunde Ernährung führt auch zu gesunder Haut, die den Sommerteint länger beibehält. Daher sollte man darauf achten, viele Vitamine zu sich zu nehmen und soweit möglich auf Alkohol und Nikotin zu verzichten.

05

07 2012

Endlich Sommer!

Endlich ist wieder Sommer. Das freut nicht nur unsere Seele, sondern auch unsere Haut. Die kalte Jahreszeit hat die Haut enorm strapaziert und sie trocken und rissig werden lassen. Doch das ist nun vorbei. Aber auch im Sommer will die Haut gepflegt sein.

Die größte Gefahr für unsere Haut sind im Sommer ohne Zweifel UV-Strahlen. Setzt man seine Haut zu lang der Sonne aus, können starke Trockenheit, Falten und im schlimmsten Fall Hautkrebs die Folge sein. Natürlich will sich keiner den ganzen Sommer über im Schatten verkriechen, umso wichtiger ist die richtige Hautpflege. Die sollte die Haut unbedingt ausreichend vor den schädlichen Strahlen schützen. Wie viel Sonneneinstrahlung man verträgt, ist davon abhängig, welcher Hauttyp man ist: Bei Menschen mit sehr helle Haut und typischerweise Sommersprossen können bereits 5 – 10 Minuten intensives Sonnenbad zu einem Sonnenbrand führen. Bis zu 40 Minuten vertragen sehr dunklen Hauttypen in Verbindung mit dunklen Augen und Haaren. Aber für alle Hauttypen gilt, mehrmals täglich mit Sonnenschutz eincremen. Wichtig ist es auch, die Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen.

Nach einem Tag in der Sonne benötigt die Haut natürlich unbedingt Feuchtigkeit – am besten mehrmals täglich. Cremes mit Urea sind eine optimale Pflege für sehr trockene Haut, aber auch pflegende Pflanzenöle versorgen die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit. Eine geeignete Hautpflege für den Sommer muss also zwei Funktionen erfüllen: Sie muss die Haut vor UV-Strahlen schützen und sie gleichzeitig mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen.

Auch durch regelmäßige Enthaarung wird die Haut im Sommer oft gereizt und benötigt Pflege und Feuchtigkeit. Cremes mit Aloe Vera, Mandelöl oder Panthenol und/oder Gels mit Kühleffekt helfen der gereizten Haut, sich zu regenerieren.

Bei sehr empfindlicher Haut bieten sich Bio-Hautpflege-Produkte an, die keine chemischen Zusätze enthalten. Einen interessanten Artikel dazu findet sich auf www.mensvita.de.

30

05 2012