Posts Tagged ‘trockene Haare’

Haarmilch – die Verwöhnpflege für trockene Haare

Das häufigste Haarproblem stellen trockene Haare dar. Gerade Frauen mit langen Haaren kennen das Problem, von spröden und glanzlosen Haaren. Im schlimmsten Fall entsteht dann als Folge der Austrocknung noch der gefürchtete Haarspliss. Doch was kann man gegen trockene Haare unternehmen? Welche Pflegeprodukte sollten bei trockenen Haaren zum Einsatz kommen?

Shampoo, Spülung und Co bei trockenen Haaren

Wer über trockene Haare klagt, der sollte zwar seine Haarpflegeprodukte mal ganz genau unter die Lupe nehmen, aber häufig liegt der sogenannte „Hase im Pfeffer“ bei unseren Stylingewohnheiten. Häufig geht man bei trockenen Haaren davon aus, dass unsere Kopfhaut zu wenig Talg produziert. Das mag zwar in einigen Fällen stimmen, aber eben nicht immer. Trockene Haare sind meist eine Folge von unserer schlechten Haarpflege. Zu heißes Föhnen, eine Übermäßige Anwendung des Glätteisens oder auch ein zu häufiges Colorieren der Haare – all dies strapaziert unsere Haare. Die Haarstruktur wird durch diese Pflegefehler beschädigt und kann daher auch schlechter Feuchtigkeit speichern. Und je weniger Feuchtigkeit gespeichert werden kann, um so spröder werden unsere Haare.

Ändern Sie daher ihre Pflegegewohnheiten. Colorieren Sie die Haare nicht übermäßig. Verwenden Sie beim Einsatz des Föhns oder des Glätteisens ein Hitzeschutzspray. Und auch das Shampoo sollte auf den Prüfstand. Der Unterschied zwischen einem „normalen“ und einem Shampoo für trockenes Haar sind die enthaltenen Substanzen. Bei Haarpflegeprodukten für trockene Haare ist ein hoher Anteil an pflegenden Substanzen zu verzeichnen. Bei diesen Substanzen handelt es sich meist um Wachse, Öle oder auch Urea. Kurzum: feuchtigkeitsbindende Pflegestoffe. Auch die Haarspülung sollte für trockene Haare ausgelegt sein und über genau diese feuchtigkeitsbindenden Pflegestoffe verfügen. Die Spülung bitte nach jeder Haarwäsche anwenden. Und mindestens einmal pro Woche sollte man ausreichend Zeit für eine feuchtigkeitsspendende Haarkur einplanen.

Der Geheimtipp bei trockenen Haaren – die Haarmilch

Haarmilch – mein absoluter Geheimtipp bei trockenen Haaren. Die Anwendung ist sehr einfach. Durch die deutlich flüssigere Konsistenz der Haarmilch kann man das Pflegeprodukt viel besser im Haar verteilen. Es gibt mittlerweile viele Haarmilch-Produkte. Aus Zeitgründen nutze ich gern Haarmilch-Produkte, welche man einfach nach der Anwendung im Haar belassen kann. So schützt man die Haare bis zur nächsten Haarwäsche auch gleich vor Schmutz, Staub und anderen Umwelteinflüssen. Gleichzeitig verleiht die Haarmilch den Haaren auch einen schönen Glanz, wenn man diese im Haar lässt.

30

09 2015

Babyshampoo – der Tipp für strapazierte Haare

Unsere Haare sind tagtäglich allen äußeren Umwelteinflüssen ausgesetzt. Starke Sonneneinstrahlung, Wind und auch die heißgeliebte Wollmütze im Winter machen sich an unseren Haaren bemerkbar. Doch damit nicht genug, auch wir strapazieren unsere Haare mit Colorationen oder Dauerwellen. Das Ergebnis ist immer das gleiche – trockene und glanzlose Haare.

Nun gibt es eine Reihe von Haarpflegeprodukten die strapazierten Haaren wieder helfen soll. Dabei kann es doch auch ganz einfach sein. Mein Geheimtipp: Babyshampoo. Ja, sie haben richtig gelesen.

Eigentlich ist Babyshampoo für die Haarpflege von Kleinkindern und Säuglingen gedacht. Aber auch bei Erwachsenen hilft das Shampoo, gerade wenn es um die Pflege von strapazierten Haaren geht. Der Schlüssel für den Erfolg, liegt in dem hohen Anteil an öligen Stoffen, die im Babyshampoo enthalten sind. Durch den Gebrauch wird den Haaren wesentlich mehr Feuchtigkeit zurück gegeben. So bekämpft man trockene und strapazierte Haare und verhilft diesen wieder zu mehr Glanz und Schwung. Preislich gesehen ist das Babyshampoo im Gegensatz zu anderen Pflegeprodukten ein echtes Schnäppchen.

Man kann Babyshampoo überall kaufen – im Drogeriemarkt ebenso wie in der örtlichen Kaufhalle. Das Suchen hat sich somit auch erledigt. Im übrigen spielt es keine Rolle ob sie ein bekanntes Markenprodukt nutzen oder ob sie auf die sogenannten „Eigenprodukte“ der jeweiligen Ketten setzen. Der hohe Ölanteil ist bei beiden Arten gegeben.

09

06 2015

Trockene Haare richtig pflegen

Gehören Sie auch zu den Frauen die glanzloses, widerspenstiges und vor allem sprödes und brüchiges Haar haben? Keine Sorge, viele Frauen plagen sich heutzutage mit trockenen Haaren herum, die all diese Symptome verursachen.

Es gibt viele Ursachen für trockene Haare. Entweder ist es die trockene Heizungsluft im Winter, oder die starke Sonneneinstrahlung im Sommer. Während die äußeren Umwelteinflüsse kaum veränderbar sind, sollten Sie versuchen die anderen Ursachen so weit es geht auszuschalten bzw. zu verkleinern. Eine Ursache ist der Vitamin C Mangel, der unser Haar so austrocknen lässt. Also greifen Sie öfters zum Obst und Gemüse. Ananas, Kiwis, Orange sollten genauso auf dem täglichen Speiseplan stehen wie Paprika, Petersilie und Grünkohl.

Wer unter trockenen Haaren leidet, der sollte sich auch angewöhnen seine Haar mindestens drei Minuten am Morgen und am Abend durchzubürsten. Diese Bürsten ist gut für die Kopfhaut, da ihre Durchblutung und die Talgproduktion angeregt wird. Gebürstet werden sollte nicht nur von oben nach unten, sondern auch mal gegen den Strich. Aber beim Bürsten unbedingt darauf achten, dass Sie keine scharfen Plastikkämme benutzen, den diese „verletzen“ ihre Haare durch die scharfen Kanten. Im schlimmsten Fall reißen ihre Haare einfach ab.

Zur Pflege von trockenen Haaren eigenen sich besondere Shampoo´s die den Haaren zusätzlich Feuchtigkeit spenden. Speziell der Pflegestoff Panthenol sei hier erwähnt. Gleiches gilt für entsprechende Spülungen oder Haarkuren.

Ein altes Hausmittel und mittlerweile ein echter Geheimtip für trockene Haare ist das das Teebaumöl. Das Teebaumöl reguliert die Tätigkeit der Talgdrüsen und ist daher nicht nur für trockenes Haar sondern auch für fettiges Haar geeignet. Das Teebaumöl erhalten Sie in jeder Apotheke oder Drogerie. Geben Sie einfach ein paar wenige Tropfen in ihr Shampoo und waschen Sie ihre Haare wie bisher und spülen Sie danach die Haare gut aus.

31

12 2011