Welche Pflege braucht das Gesicht wirklich?

Damit Frauen ihr Gesicht ausreichend pflegen können, gibt es wahrlich eine große Auswahl an verschiedenen Produkten. Kein Wunder also, dass man manchmal etwas verwirrt vor den Regalen steht. Was eigentlich nur ein kurzer Besuch im Drogeriemarkt werden sollte, entpuppt sich dann als wahrer Einkaufs-Marathon. Was von den vielen angebotenen Serums, Cremes und anderen Kosmetikartikel braucht Frau denn nun wirklich? Und sind alle Produkte für jeden Hauttyp und jedes Alter auch wirklich sinnvoll?

Ganz klar, das Gesicht einer zwanzigjährigen Frau braucht eine andere Pflege als das einer vierzigjährigen. Denn im Laufe der Zeit altert die Haut und verändert auch so seine Pflegeansprüche. Aber nicht nur das Alter spielt eine Rolle, damit die Haut optimal gepflegt wird. Das zweite wichtige Kriterium ist die Beschaffenheit der eigenen Haut. Die sollte erstmal klar sein, bevor man entsprechende Produkte kauft. Bei trockener Haut sind andere Pflegestoffe notwendig als bei fettiger Haut oder Mischhaut. Ist die Hautfrage geklärt, kann man sich in den Dschungel der Gesichtsprodukte stürzen.

Tag- und Nachtcreme für das Gesicht

Warum unterscheidet man bei einer Gesichtscreme zwischen Tag und Nacht? Das war die erste Frage die ich mir gestellt habe. Ganz nach dem Satz: “Creme ist Creme”. Aber so einfach ist es wohl doch nicht, denn in der Nacht arbeitet unsere Haut auf Hochtouren. Daher sind Nachtcremes auch häufig mit Inhaltsstoffen versehen, die bei der nächtlichen Regeneration helfen sollen. Die Tagescreme hingegen ist häufig mit Ölen versehen, die den eigenen Schutzfilm der Haut stärken. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und oftmals ist auch noch ein UV-Schutz in der Tagescreme enthalten. Dadurch wird die Faltenbildung verhindert.

Augencreme

Krähenfüße – dieser Name lässt Frauen immer etwas zusammen schrecken. Diese Falten rund um die Augenpartie entstehen bereits ab dem zwanzigsten Lebensjahr. Da die Haut um die Augen herum sehr dünn ist, wird diese auch merklich mehr strapaziert. Eine Augencreme ist also bereits ab dem zwanzigsten Lebensjahr Pflicht. So lassen sich die ersten Fältchen bereits effektiv verhindern.

09

06 2015

Comments are closed.