Gesichtsmasken mal selbstgemacht

Selbstgemachte Sachen sind IN. Egal ob man nun die eigenen Möbel aus Paletten baut oder die Fotos mit eigen gestalteten Fotorahmen verziert. IN ist wer etwas selber macht. Und so wundert es nicht, dass auch im Bereich der Körper- und Gesichtspflege dieser Trend angekommen ist. Mir kommt das ganz gelegen, denn ich probiere gern mal neue Dinge aus. Und so wirklich neu ist das Thema auch nicht für mich, da ich gern mal meine eigenen Pflegeprodukte „herstelle“ . Für alle, die wie ich gern mal ihre eigenen Pflegeprodukte herstellen möchten, kommen hier meine 2 Lieblingsrezepte für selbstgemachte Gesichtsmasken.

Eine selbstgemachte Gesichtsmaske für trockene Haut

Diese Gesichtsmaske ist hervorragend geeignet für trockene und fahle Haut. Und die Zutaten finden sich auch in jedem Haushalt. Also kann die Gesichtsmaske auch ganz schnell mal angerührt werden. Alles was man braucht, ist Kakaopulver, Sahne, Hafermehl und flüssigen Honig. Zunächst nimmt gibt man drei Esslöffel Sahne und zwei Esslöffel Hafermehl in eine Schüssel. Dann füllt man den Honig in eine Tasse, bis diese viertel voll ist. Das gibt man dann ebenfalls in die Schüssel. Und zum Schluss wird noch eine dreiviertel Tasse Kakaopulver hinzugegeben. Alle Zutaten in der Schüssel schön verrühren damit ein cremiger Brei entsteht. Ist das Gesicht gereinigt, also Make-up runter usw, kann man die selbstgemachte Gesichtsmaske auftragen. Nun heißt es zurücklehnen und entspannen, denn die Maske sollte für mindestens eine viertel Stunde auf dem Gesicht bleiben. Ist die Zeit um, dann kann die Maske mit einem Tempo entfernt werden. Die letzten Reste werden dann mit Hilfe von lauwarmen Wasser abgewaschen. Diese Maske ist ideal um der Haut verloren gegangene Feuchtigkeit zurück zugeben.

Für die zweite Gesichtsmaske benötigen wir Karotten. Interessiert? Dann lesen Sie einfach bei Teil 2 der selbstgemachten Gesichtsmasken weiter.

31

07 2015

Comments are closed.