So vermeiden Sie einen Sonnenbrand

Sommer, Sonne, Sonnenschein – was kann schöner sein. Schade nur, wenn ein Sonnenbrand das Urlaubsgefühl trübt. Dabei lässt sich der fiese Sonnenbrand mit einigen Tipps vermeiden.

Machen Sie Siesta

Sorgen Sie für einen ausreichenden Schutz. Das gilt nicht nur für den Urlaub, sondern generell für jeden Aufenthalt im Freien. Also auch beim Joggen, Wandern oder Radfahren ist ein Sonnenschutz wichtig. Wer im Urlaub in die südlichen Länder fährt, der beobachtet häufig, dass die Einheimischen in der Mittagszeit “Siesta” halten. Und das hat auch einen durchaus wichtigen Grund, denn in der Zeit zwischen zehn und fünfzehn Uhr ist die Sonnenstrahlung am gefährlichsten. Also machen sie es doch wie die Einheimischen und können Sie sich eine ausgedehnte Siesta.

Welche Kleidung ist richtig?

Die richtige Kleidung ist ebenfalls wichtig, denn das Tragen von Kleidung schützt nicht immer vor der Einwirkung der Sonnenstrahlen. Helle oder leichte Stoffe lassen durchaus noch die schädlichen UV-Strahlen an die Haut dringen. Ganz zu schweigen von nasser Kleidung. Am besten eignen sich dunkle oder dichte Stoffe um die Sonnenstrahlung effektiv abzuwehren. Also besser Baumwolle oder Seide tragen.

Schützen Sie Haare und Augen

Nicht nur für unsere Haut sind Sonnenstrahlen schädlich. Auch unsere Augen müssen geschützt werden. Eine Sonnenbrille sollte also stets griffbereit sein. Was für unsere Augen gilt, gilt auch für die Haare. Die Sonneneinwirkung trocknet unsere Haare sehr aus. Und dann noch in Verbindung mit gechlortem oder salzhaltigen Wasser – und der Spliss freut sich. Feuchtigkeitsspendende Haarkuren sind in diesen Monaten ein echtes Muss. Wer sich zusätzlich noch vor dem Austrocknen schützen will, der findet in einem Sonnenhut einen nützlichen und stylischen Begleiter. Auch ein breites Haarband kann Schutz liefern.

Kinder sollten nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden

Gerade bei Kindern ist der Sonnenschutz oberste Priorität. Denn gerade Kinderhaut ist sehr empfindlich. Hier sind Sonnenschutzprodukte mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 50 Pflicht. Am besten noch wasserfest. Der Sonnenschutz sollte immer im Freien aufgetragen werden. Denn Kinder sollten direkter Sonne nicht ausgesetzt werden. Doch auch im Schatten braucht die Haut von Kindern einen hohen Lichtschutzfaktor.

29

06 2015

Comments are closed.